Richtig Flirten mit Männern: 5 einfache Grundregeln die zum Erfolg führen

Es gibt hunderte Tipps und wissenschaftliche Erkenntnisse, um das Gay-Dating-Erlebnis zu verbessern. Wir sind der Meinung, dass richtiges Flirten mit Männern jeder lernen kann! Deshalb haben wir dir 5 einfache Grundregeln zusammengestellt, die dir das Flirten mit deinem Traumpartner erleichtern sollen. Diese einfachen 5 Grundregeln haben nachweislich zum Erfolg geführt und sind wissenschaftlich fundiert.

Grundregel #1: Stelle beim Kennenlernen interessante Fragen

Mittlerweile ist bekannt – ja sogar durch Studien belegt – dass sich die eingeprägten 0815 Sprüche wie: “Bist du oft hier”, “Was machst Du so”, etc. negativ auswirken  und eher langweilen als Interesse wecken. Anstatt also das Klischee zu bedienen, kannst du durch interessantere Fragen eine lockere und witzige Gesprächsatmosphäre schaffen und so einiges mehr von deinem Date erfahren als mit den antiquierten Floskeln.

Um Ihn wirklich aus seiner Komfortzone zu locken und richtig kennenzulernen eignen sich Fragen über die er auch ein wenig nachdenken muss und nicht wie ein Tonband abspielen kann. Zeige echtes Interesse an dem was er erzählt und hake auch mal nach.

Magst du Superhelden? Wer ist dein Lieblings-Superheld? Was hältst du von Joker ” oder “Mit welchem 30 min. Gericht kann ich dich/du mich verzaubern” -sei kreativ und lass dir Fragen einfallen auf deren Antworten du wirklich gespannt bist. Und der Schlüssel zum Erfolg: Zuhören, ausreden lassen und weitere Fragen anknüpfen.

Grundregel #2: Richtig Flirten? Sende die richtigen Flirtsignale!

Stelle Blickkontakt her. Nicht zu kurz (wirkt schüchtern) und nicht zu lang (wirkt gruselig). Die Zauberformel, so zeigen Studien, heißt: 7 Sekunden Blickkontakt – nicht mehr und nicht weniger. Bevor Du bei deinem Date aber innerlich die Uhr herunter zählst und seltsam wirkst, probiere im Vorwege ein Gespür für die richtige Länge zu entwickeln.

Komisch wird es auch wenn dein Date dir nur auf deinen Bizeps, deine Brust oder deinen Schritt schaut. Hallo? Schön,  dass dir scheinbar gefällt was du siehst! Ich aber habe auch andere schöne Seiten an mir und vor allem möchte ich,  dass Du tief in meine Augen schaust. Achte außerdem darauf nicht auf etwas zu starren was dein Date verunsichern könne – ein Leberfleck, ein wenig lichtes Haar oder vielleicht ein kleines Bäuchlein?

Augenkontakt-Gay-Vodka-richtig-flirten

Wenn Du siehst wie er sein Handy benutzt, würde es dir schnell den Eindruck von Langeweile vermitteln und natürlich auch umgedreht. Bei deinem Date spielt die Musik – also Handy weg. Außerdem: Dating Apps können toll sein – sein wir ehrlich, wir alle haben oder hatten Grindr und Co schon einmal auf dem Handy – für “einen Freund” natürlich. Wenn wir also einen Blick auf das Display erhaschen und sehen das Logo einer Dating App, dann bringt uns das vielleicht dazu anders über das Date zu denken und wir machen uns sofort Gedanken ob er vielleicht überhaupt nichts ernstes sucht. Lieber verbringen wir ein Date vorurteilsfrei und lassen daher auch das eigene Handy lieber in der Tasche.

Grundregel #3: Achte auf die Körpersprache des Mannes gegenüber

Menschen fühlen sich eher voneinander angezogen wenn sie sich gegenseitig Zuneigung zeigen. Je nach Umstand des Dates kann das natürlich schwierig sein, doch es gibt einen effektiven Weg, der auch durch Studien belegt ist. Ein unterbewusstes Zeichen der Zuneigung ist die Nachahmung von Mimik und Gesten. Wenn Du nichts dem Zufall überlassen willst, dann trickse ein wenig und kopiere hin und wieder einige seiner Bewegungen um ihm Zuneigung zu signalisieren und dich für ihn interessanter zu machen. Er legt seine Hände auf den Tisch, dann machst du das auch. Er zieht aus dem Strohhalm – du auch. Nur nicht zu oft, sonst wird aus der gekonnten Trickserei eine ganz seltsames Date – er will ja schließlich keinen Spiegel daten.

Grundregel #4: Erstes Date mit einem Mann? Bestellt euch was Süßes!

Und wieder eine Studie: Männer sind nach dem Verzehr von Zucker nachweislich offener für sexuelle Stimulation. Ob Du das bei deinem Date willst oder nicht, bleibt dir natürlich überlassen. Wie wäre es als mit einem fruchtig süßen Sex on the Beach – kleiner Geheim-Tipp: Schmeckt besonders mit Gay Vodka richtig gut! Und wenn er keinen Alkohol trinkt, wie wäre es dann mit einem leckeren Dessert?

Grundregel #5: Wie kriege ich ihn dazu mich zu berühren ?

Egal, ob es ein langer Spaziergang ist oder oder ein kleiner Walk zum Auto – macht es gemeinsam. Bewegung erhöht den Adrenalinspiegel während des ersten Dates und führt zu erhöhter Anziehungskraft und Attraktivität. Bestenfalls macht einen Spaziergang, am Wasser ist immer eine gute Idee. Zusammen gehen ist eine wundervolle Aktivität, besonders wenn sich die Haut berührt, zum Beispiel wenn ihr Hand in Hand geht. Das setzt Hormone frei die uns glücklich und verbunden machen, während das Adrenalin für die Anziehungskraft sorgt. Probiere es aus.

Richtig-Flirten-mit-Männern

Der richtige Touch  macht den Unterschied

Berührungen sind für das Kennenlernen besonders wichtig. Diese lassen sich in drei verschiedene Kategorien einstufen.

  1. Die freundliche Berührung. Der Schulterklopfer und der Handshake gehören zu dieser Kategorie
  2. Berührungen die das Selbstvertrauen testen. Die Hand auf dem Unterarm oder die Hand um die Taille.
  3. Die liebevollen Berührungen. Diese richten sich direkt an Gesicht und Hals

Lerne die Unterschiede dieser Berührungen zu verstehen und setz sie in den richtigen Situationen korrekt ein. Falsch angewendet wirkst du sonst schnell befremdlich. Stell dir einmal vor, du lernst dein Date gerade kennen und er legt gleich seine Hand um deine Taille – seltsam und zu forsch. Ein guter Einstieg sind vorsichtige Annäherungen wie eine Fussel von seinem Hemd zu zupfen. So zeigst Du gleich noch eine liebenswürdige Persönlichkeit und bist dabei nicht zu aufdringlich.

Fazit zum richtigen Flirten mit Männern

Richtig Flirten ist Übungssache, soviel steht fest. Probiere dich an die eben gelesenen Tipps zu halten und du wirst es mit etwas Übung sicherlich um einiges leichter haben dein Date für dich und deinen Auserwählten schöner, spannender und vor allem erfolgreicher zu machen. Hier noch einmal unsere 5 Grundregeln Zusammengefasst.

  1. Stelle interessante Fragen die echtes Interesse zeigen. Dein potenzieller Partner darf ruhig etwas über seine Antwort nachdenken. Nur so entstehen wirklich gute Gespräche bei denen ihr euch richtig kennenlernt.
  2. Schenke deinem Gegenüber deine volle Aufmerksamkeit. Schau nicht ständig aufs Smartphone und halte Blickkontakt, wenn ihr miteinander redet.
  3. Die Körpersprache verrät viel über einen Mann. Kopiere hin und wieder seine Gesten und Bewegungen. Das weckt unterbewusst Interesse und wirkt sympathisch.
  4. Bestellt euch was süßes. Gerne einen fruchtigen Cocktail oder ein Dessert. Der Verzehr von Zucker fördert die sexuelle Stimulation.
  5. Berührungen sind das A und O. Finde heraus welche Berührungen du in bestimmten Situationen anwenden kannst. Die ausgeschütteten Glückhormone helfen dir dabei ihn für dich zu gewinnen. Sei dabei aber nicht zu aufdringlich.

Wir hoffen sehr, dass wir dir mit unseren Tipps weitergeholfen haben. Falls du mehr zum Thema Dating lesen möchtest, dann schau dir gerne unseren Artikel “Männer Style Basics: 6 einfache Tipps für einen coolen und lässigen Style” an. Dort lernst du einfache Grundregeln für ein cooles und lässiges Styling kennen.

Photo by In Lieu & In View Photography on Unsplash
Photo by Anna Vander Stel on Unsplash

Menü